Keine Vor-Ort-Beratung!
Wir beraten Sie gerne auch telefonisch!
** Lieferzeitangabe in der Artikel Detailansicht **
** Lieferzeitangabe in der Artikel Detailansicht **
Wir beraten Sie gerne auch telefonisch!
** Lieferzeitangabe in der Artikel Detailansicht **
Wir beraten Sie gerne auch telefonisch!

Hi-Lift die Mutter aller Wagenheber

Es gibt Zubehör, das wird automatisch mit einem Geländewagen in Verbindung gebracht. Sandbleche, Spritkanister und riesige Wagenheber. 

Um Letztere soll es in diesem Blog gehen.
Im Kofferraum normaler Autos finden sich neben eines Reserverades oft kleine Wagenheber. 

Wer schon einmal versucht hat einen Defender aus den Federn zu heben, wird schnell feststellen, dass der Hub dieser Wagenheber einfach nicht ausreicht. Ursprünglich war bei dem Defender ein vernünftiger Wagenheber dabei. Der sah zwar so aus, als würde er nichts taugen, war aber überraschend brauchbar. 

Nunja mein Dicker hatte nach 4 Vorbesitzern und fast 300000 Km auf dem Tacho irgendwo zwischen Island und Algerien seinen Wagenheber verloren. Also musste ein Neuer her.

Natürlich stößt man sofort auf den Platzhirschen unter den Offroadwagenhebern.

Den Hi-Lift.

Jetzt hat man dieses Monster Zuhause. 13 Kg Wagenheber und man fragt sich, ob es einen Wagenheberheber zu diesem Wagenheber gibt. 

Nun stellt sich die Frage wohin mit dem Teil. Erst hatte ich ihn auf dem Dachgepäckträger montiert. Das hat den großen Vorteil, dass er nicht dreckig wird und vor allem von neugierigen Blicken bewahrt bleibt. Der große Nachteil ist, dass man dieses Ungetüm irgendwie auf das Dach buxiert bekommen muss und das nervt. Ich habe mich dann für die Wald- und Wiesenmethode entschieden und den Wagenheber mit 2 Schrauben an die Hecktraverse geschraubt. Das hat zwar den großen Nachteil, dass das Ding völlig zuschlammt, aber dafür sieht es auch für jeden Langfinger sehr unappetitlich aus.

Wenn es dann an die Nutzung des Hebers geht, muss man Vorsicht walten lassen. Der Hi-lift ist zwar einfach in der Handhabung, man bringt sich aber schnell ohne es zu ahnen in Gefahr. Ein sicherer Stand des Wagens und des Hebers, bei dem Defender die Nutzung des Adapters und wirkliche Umsicht verringern die Risiken und führen zu einem entspannten Huberlebnis. 

Der Hi-Lift ist wirklich ein feines Gerät und wie schon gesagt der Urgestein unter den Hebern, doch gibt es auch Mitbewerber. Der Jackall von Maasdam ist eine dieser kostengünstigeren Alternativen. 

Im Großen und Ganzen unterscheidet er sich nicht sonderlich stark vom Original. Er ist etwas filigraner aufgebaut und besitzt eine Sicherung, die ein weiteres Anheben bei Überlastung verhindert.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
1 auf Lager
2 auf Lager
2 auf Lager
1 auf Lager